Der geschäftsführende Vorstand informiert

Werte Sümmeranerinnen, Sümmeraner, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

in der täglichen Berichterstattung dreht sich aktuell alles nur um ein Thema, das Corona-Virus.
Die Dynamik rund um dieses Virus nimmt täglich zu und die Auswirkungen spüren wir alle in sämtlichen Lebensbereichen. Ein Einschnitt, den wir in diesem Umfang bisher nicht erlebt haben.
In der Vergangenheit wurden bereits größere Veranstaltungen im gesamten Land für die nächsten Wochen abgesagt. Auch kleinere Veranstaltungen sind nun aus Sicherheit dem Virus zum Opfer gefallen.
Seitens der Landesregierung NRW gibt es einen Erlass, der vorsieht, dass Aufgrund aktueller Entwicklungen und Erkenntnislagen, insbesondere der stark zunehmenden Ausbreitung von SARS-CoV-2, grundsätzlich auch in den Fällen von Veranstaltungen unter 1.000 erwarteten Besuchern davon auszugehen ist, dass keine ausreichenden Schutzmaßnahmen getroffen werden können und deshalb die Veranstaltungen nicht durchzuführen sind. Das Auswahl-ermessen der zuständigen Behörden reduziert sich damit dahingehend, dass nur die Absage oder zeitliche Verschiebung in Betracht kommt.
Aktuell haben einige Gemeinden in Deutschland beschlossen, Veranstaltungen mit 50 Personen und mehr grundsätzlich abzusagen.

Wie es nun Aufgrund der aktuellen Lage weitergeht, kann im Augenblick niemand seriös sagen. Wir müssen uns auf die jetzige Situation einstellen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Aus dieser Sicht bleibt uns nichts übrig als derzeit alle Veranstaltungen der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern analog zu den Vorgaben der Landesregierung NRW bis zum 19. April abzusagen.
Wir werden weiter die Situation beobachten und entsprechend der Entwicklung reagieren.

Die Planung des diesjährigen Schützenfestes ist bereits sehr weit fortgeschritten, die wichtigsten Verträge sind bereits vor Monaten zur Planungssicherheit aller Beteiligten abgeschlossen worden. Wir werden die Planung bis auf weiteres wie gewohnt durchführen.
Es ist anzumerken, dass sämtliche Feste grundsätzlich genehmigungspflichtig seitens der Kommunen sind. Eine Absage des Schützenfestes unsererseits kann nur erfolgen, wenn wir seitens der Stadt Iserlohn keine Genehmigung zur Durchführung erhalten oder die Durchführung des Festes uns mit behördlicher Anordnung untersagt wird.

Unser Fest soll Ende Juli, also in 20 Wochen stattfinden. Bis dahin ist noch etwas Zeit und wie oben schon erwähnt, müssen wir die Entwicklungen weiter genau beobachten.

Wir vom Vorstand bleiben am Geschehen und Werden je nach Situation entscheiden und euch auf dem Laufenden halten.

Übt Achtsamkeit und bleibt gesund, euer Vorstand der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern

Jahreshauptversammlung Spielmannszug

Der Spielmannszug der Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern lädt zur Jahreshauptversammlung 2020 am Samstag, 01. Februar, 19:00 Uhr, ein.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet in der Schützenhalle Sümmern im Übungsraum des Spielmannszuges statt. Im Mittelpunkt stehen nach der Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung die Verlesung der Jahresberichte und die Ehrungen. Der Abend endet nach der Vorschau der Termine für das Jahr 2020 und dem Punkt Verschiedenes, mit einem geselligen Beisammensein und der Vorführung des Filmes vom Schützenfest 2019.

Jahreshauptversammlung SSG Sümmern

Die Schießsportabteilung der Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern lädt zur Jahreshauptversammlung 2020 am Dienstag, 11. Februar, 20:00 Uhr, ein.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet in der Schützenhalle Sümmern im Clubraum der Schießsportabteilung statt. Im Mittelpunkt stehen nach der Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung, die Verlesung der Jahresberichte. Der Abend endet nach der Vorschau der Termine und der Mannschaftsaufstellung für die Saison 2020/21 und dem Punkt Verschiedenes, mit einem geselligen Beisammensein.

 

Jahreshauptversammlung St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern

Im Jahr 2020 lädt die Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern wieder zur Jahreshauptversammlung ein. Die Veranstaltung mit den Berichten des Vorstandes, der Kompanien und Abteilungen sowie der Ehrungen findet am Samstag, 07. März, ab 20.00 Uhr im Festsaal der Schützenhalle der Schützenbruderschaft statt. Alle Mitglieder sind sowohl zum offiziellen Teil, als auch zum anschließenden gemütlichen Beisammensein mit dem Schützenfestfilm vom Jahr 2019 willkommen.

Tagesordnung


1.     Begrüßung, Totenehrung, Anträge zur TO, Bekanntgabe der TO
2.     Verlesung des Protokolls der letzten Versammlung
3.     Jahresgeschäftsbericht
4.     Jahreskassenbericht 4.1 Bericht der Kassenprüfer
4.2  Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes
4.3  Wahl eines neuen Kassenprüfers
5.     Ehrung langjähriger Mitglieder
6.     Berichte der Kompanien und Abteilungen 6.1 Jugendabteilung
6.2  Spielmannszug
6.3  Artillerie
6.4  Schießsportgemeinschaft
6.5  Fahnenkompanie
6.6  I. Kompanie
6.7  II. Kompanie
6.8  III. Kompanie
6.9  IV. Kompanie
7.     Termine
8.     Verschiedenes
9.     Film vom Schützenfest

 

Ehrungen, Tanz und jede Menge gute Laune

Das Königspaar (v. li.) Michael Schmidt und Stefanie Kramer sowie die Nachwuchsregenten Veronica Tavares und Lars Bauermeister feierten mit knapp 200 Gästen auf der Hermannshöhe.
Foto: Annabell Jatzke

Sümmern. Mit knapp 200 Gästen haben die Sümmeraner St.-Sebastian-Schützen ihren Königs- und Offiziersball gefeiert.Ein volles Haus hatten die Sümmeraner St.-Sebastian-Schützen am Samstagabend auf der Hermannshöhe. Knapp 200 Gäste waren gekommen, um den Königs- und Offiziersball zu feiern und das amtierende Königspaar Michael Schmidt und Stefanie Kramer hochleben zu lassen.

Mit dabei war selbstverständlich auch das Jungschützenkönigspaar Lars Bauermeister und Veronica Tavares. Zudem konnte Oberstleutnant Frank Gräbe auch Ehrenoberst Hermann-Josef Moneke und die Ehrenvorstandsmitglieder Franz-Josef Bomnüter und Ferdinand Freiburg besonders willkommen heißen. Eine Premiere gab es in diesem Jahr: Erstmals wurden der Königsorden und die Königinnenkrone im Rahmen des Balls an die beiden Regentenpaare übergeben. Danach folgten die Beförderungen: Martin Tripp aus der 2. Kompanie wurde als neuer Fähnrich vorgestellt. Vom Fähnrich zum Leutnant wurde Marc Philipp Müller aus der 4. Kompanie befördert. Über ihre Beförderung vom Leutnant zum Oberleutnant freuten sich folgende Schützenbrüder: Philipp Dimou (1. Kompanie), Julius Hilker und Siegbert Ockinga (beide 3. Kompanie) sowie Gerd Sielhorst (Artillerie). Nicht mehr Oberleutnant, sondern fortan Hauptmann sind hingegen folgende Vereinsmitglieder: Reinhold Ostermann (1. Kompanie), Bernd Kwauka und Dieter Freiburg (beide 2. Kompanie), Jürgen Hesse (4. Kompanie) sowie Jens Bauermeister (Artillerie).

Zukünftig können sich Edmund Spickhoff (1. Kompanie), Heinz Sinn (3. Kompanie) und Martin Freiburg (Artillerie) anstelle von Hauptmann Major nennen.

Heinrich Drepper und Dieter Rohaus seit 50 Jahren dabei

Zudem führte Frank Gräbe Ehrungen durch. Den Verdienstorden der Schützenbruderschaft Sümmern für zehnjährige Zugehörigkeit zum Offizierskorps gab es für Lutz Schröder und Michael Schmidt (beide 4. Kompanie). Für 25-jährige Zugehörigkeit nahm Hans Stracke aus der 3. Kompanie den Verdienstorden entgegen. Seit 40 Jahren halten Günther Schmidt aus der 2. Kompanie und Werner Schröder aus der 2. Kompanie dem Offizierskorps die Treue. Und seit einem stolzen halben Jahrhundert sind Heinrich Drepper aus der 1. Kompanie und Dieter Rohaus aus der 4. Kompanie beim Offizierskorps mit von der Partie.


Die besonderen Ehrungen übernahm am Samstagabend Oberst Michael Hilker. Er überreichte Andreas Kwauka aus der 2. Kompanie und Heinz Freiburg aus der 4. Kompanie den Orden der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern für besondere Verdienste in Bronze. Jede Menge Beifall gab es anschließend für Theo Ostermann, Kompanieführer der 1. Kompanie. Er wurde für seine besonderen Verdienste um das Schützenwesen mit dem Orden des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet. Seit seinem Eintritt vor 46 Jahren engagiert sich Ostermann vorbildlich und vielseitig in der Schützenbruderschaft.

Auch die Bekanntgabe der Schießergebnisse des Pokalschießens 2019 fehlte nicht: In der Schützenklasse hatte Mario Richter aus der 3. Kompanie mit 196 Ringen die Nase vorne und verwies René Schneidersmann aus der 2. Kompanie mit 194 Ringen und Alexander Luig aus der 4. Kompanie mit 191 Ringen auf die Plätze zwei und drei. In der Altersklasse war Dirk Kopfnagel aus der 2. Kompanie mit 198 Ringen am treffsichersten vor Frank Risse aus der 4.
Kompanie mit ebenfalls 198 Ringen und Andreas Richter aus der 3. Kompanie mit 197 Ringen. Bei der Seniorenklasse sahen die Platzierungen wie folgt aus: 1. Bernd Schipper (2. Kompanie) 193 Ringe, 2. Theo Ostermann (1. Kompanie) 188 Ringe und 3. Ferdinand Freiburg (4. Kompanie) 183 Ringe.

Nach dem offiziellen Programm folgte eine Stärkung am Büfett, bevor eine lange Ballnacht ihren Lauf nahm. Erstmals hatte man seit Jahren bei dem Königs- und Offiziersball auf ein spezielles Motto verzichtet, der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch und die Schützenhalle war stilvoll dekoriert. Außerdem lag es auch an der Band „Verwandt“, die für musikalische Unterhaltung und zu späterer Stunde für eine volle Tanzfläche sorgte.

Begnadeter Bauchredner und ganz besondere Tombola
Lacher und gute Laune waren auch mit dem Alleinunterhalter und Bauchredner „Merlin und Co“ garantiert. Der Gelsenkirchener, der seit 35 Jahren auf der Bühne steht, begeisterte mit Witz, Charme und Bauchredekunst vom Feinsten. Zudem hatten die Kompaniechefs, Abteilungsleiter und der geschäftsführende Vorstand eine ganz besondere Tombolavorbereitet, für die sich jeder der 13 einen Preis ausgedacht und organisiert hatte.

Quelle: Iserlohner Kreisanzeiger von Annabell Jatzke
20.01.2020 – 08:00 Uhr

Sümmern Helau 2020

Am 22. Februar ist es endlich wieder soweit, in Sümmern in der Schützenhalle an der lachenden Hermannshöhe steigt wieder die Sümmeraner Karnevalsparty. Die Vorbereitungen auf das Programm sind fast abgeschlossen und die Generalprobe steht kurz bevor. Sümmern ist dafür bekannt, dass den Gästen ein toller Abend mit einem abwechslungsreichen Programm geboten wird. Traditionell werden das Königspaar mit dem Hofstaat und die Kompanien wieder ihre Programmpunkte vorstellen, ebenso sind auch die Tanztourbine Menden und das Männerballett dabei. An dieser Stelle möchte ich auf die Vorstellung der einzelnen Programmpunkte verzichten, da es üblich ist, dass unsere Gäste am Samstag Abend ein wenig überrascht werden sollen. Ein gemeinsames Motto für den Abend gibt es nicht, als Überschrift ist „Karneval in Sümmern ist Kult & Show“ zu nennen. Für gute Unterhaltung und Überraschungen ist auf jeden Fall gesorgt.
Das Karnevalsprogramm beginnt am Samstag um 19.59 Uhr, Einlass ist ab 18.59 Uhr. Nach dem Programm darf und soll selbstverständlich weiter gefeiert werden, heiße Rhythmen und flotte Musik werden dann von unserem DJ aufgelegt.
Karten für den Samstag Abend sind nur im Vorverkauf bei Lotto Hennecke (Sümmern, Laventiestraße) zu einem Preis von 8 Euro erhältlich. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Kinderkarneval 2020

Wiederum lädt die Jungschützenabteilung der Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern am Rosenmontag, 24. Februar 2018, zum Kinderkarneval in die Schützenhalle an der Hermannshöhe in Sümmern ein. Die kleinen Gäste erwartet in einer bunt geschmückten Halle ein unterhaltsames Programm und eine Kindercocktailbar.
Einlass ist ab 13.33 Uhr, Programmbeginn um 14.33 Uhr, der Eintritt beträgt 2,50 Euro pro Person.
Karten sind an der Tageskasse erhältlich.

Mitgliederversammlung der III. Kompanie

Der Kompaniechef Robin Trompetter lädt die Mitglieder der III. Kompanie recht herzlich zur Mitgliederversammlung ein. Beginn der Versammlung ist am Freitag 31.01.2020 um 19:00 Uhr und findet in der Schützenhalle der Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V Sümmern statt. Neben den zu besprechenden Themen gibt es noch ein Kompanieschießen. Zum gemütlichen Ausklang wird der Film vom letzten Schützenfest gezeigt.

Weihnachtsgrüße vom Königspaar

Königs und Offiziersball 2020

Zum Königs- und Offiziersball 2020 laden die Königspaare und der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern auch im kommenden Jahr wieder in die Schützenhalle Sümmern am 18. Januar ab 19 Uhr ein. Im festlichen Rahmen sollen alle Offiziere mit Ihren Partnerinnen gemeinsam feiern. Einlass ist hier ab 18:00 Uhr. Für dieses Fest stecken die Hofstaaten schon eifrig in Ihren Vorbereitungen.

Neuer amtierender König von Sümmern ist Michael Schmidt. Michael der III ist von Beruf Küchenmeister und Gastronom bei Graefs Mundwerk in Arnsberg.

Als Königin wählte er Steffi Kramer aus. Der Hofstatt wird somit in diesem Jahr vom Spielmannszug und der IV. Kompanie gestellt.

v.l.n.r: Christian Rossin & Malena Gies, Wolfgang & Martina Hock, Tobias Linnebank & Kirsten Gropengießer, Fabian &  Tanja Hoffmann, Christian Ostermann & Bianca Anders, 👸🏻 Stefanie Kramer, 🤴🏻 Michael Schmidt, Nina Hoffmann & Olaf Bomnüter,  Carolin & Markus Fischer, Anika Pukal & Jörg Schänzer, Charlene Edler und Daniel Middendorf.

Auch unser Jugendhofstaat mit Lars Bauermeister, seiner Königin Veronica Tavares und Jugendhofstaat freut sich auf eine tolle Saison.

v.l.n.r: Nicklas Hellwich, Emma Theresa Behnke, Alexander Luig, Sophia Koch, Philipp Fiedler, 👸🏻 Veronica Tavares, 🤴🏻 Lars Bauermeister, Michelle Daniela Di Tomasso, Sascha Koppe, Alina Risters, Nicolas Claaßen, Rilana Marie Neuhaus, Philip Koch, Lucas Freiburg

Für diese besondere Feier legen die Offiziere ihre Uniformen an und die Damen tragen festliche Abendkleidung.

Traditionsgemäß werden zum Anlass dieses Balls auch wieder die Schützen geehrt, befördert und ausgezeichnet. Auch die erstplatzierten vom Pokalschießen 2019 sind hier recht herzlich eingeladen.