Winterwanderung der II. Kompanie

Liebe Schützenschwestern, Liebe Schützenbrüder,

die II. Kompanie trifft sich zur Winterwanderung bei Jansens am Samstag den 15.12.18 um 14:00 Uhr (Kapellenstr. 33a)

Von dort aus werden wir in eine weihnachtlich geschmückte Tenne wandern, wo wir unseren gemütlichen Abschluss feiern wollen. Es ist angedacht sich mit der I. Kompanie zu treffen. Bei der Wandrung, wie auch auf dem gemeinsamen Abschluß war eine wirklich ausgelassene Stimmung, wie den nachfogenden Bildern zu entnehmen ist.

Zu den Bildern

3 Pokale gehen nach Sümmern

Von Freitag dem 23.11.2018 bis Samstag dem 24.11.2018 richtete der Sauerländer Schützenbund (SSB) das diesjährige Pokalschießen auf dem Schießstand der SSG Menden aus. Am Freitag holte sich die Sümmeraner Mannschaft den Pokal für das Auflageschießen mit dem Luftgewehr. Am Samstag schlugen die Schützen der SSG Sümmern voll zu und holten sich die beiden Pokale im KK Schießen nach Hause. Zunächst in der Disziplin KK 50 Meter liegend und zum anderen in der Disziplin KK 50 Meter aufgelegt. Bei allen drei Disziplinen wurden auch die ersten 3 Plätze von den Sportschützen der SSG Sümmern belegt. In der Disziplin Luftgewehr stehend freihändig, wobei der Schütze völlig frei (ohne Anlehnung und künstliche Stützen) stehen muss, belegte Sümmern den 2. Platz.

Bilder dazu auf der Folgeseite>>> „3 Pokale gehen nach Sümmern“ weiterlesen

Und wieder ein Sieg der SSG Sümmern

Die vierte Mannschaft hat sich gestern Abend einen wirklich eindeutigen 3:0 Sieg auf dem hauseigenen elektronischen Schießstand erkämpft. Alle 3 Schützen siegten direkt und es war kein Stechen nötig.

Herzlichen Glückwunsch der vierten Mannschaft für diesen souveränen Sieg.

Heute Abend können sich die Kompanien und Abteilungen wieder beim Pokalschießen beweisen. Wir hoffen nach wie vor auf eine rege Beteiligung. Heute ab 19:00 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr sind die letzten Termine um Eure Mannschaftswertung aufzubessern.

Morgen Sind die Schützen der SSG bei den Adlern Hohenheide anzutreffen um dort die Kreismeisterschaft zu rocken.

Spannung beim vereinsinternen Pokalschießen in Sümmern

Das vereinsinterne Pokalschießen in diesem Jahr gestaltete sich wieder sehr spannend.

51 Nichtschützen aus vier Kompanien und zwei Abteilungen, sind dem Aufruf der Schützenbruderschaft St Sebastian e.V. Sümmern gefolgt und zum Pokalschießen angetreten. Das Pokalschießen wird von der Schießsportgemeinschaft Sümmern organisiert und ausgerichtet. Hier hatten die Mitglieder die Chance, sich mit den vereinseigenen Luftgewehren auf dem hochmodernen elektronischen Schießstand zu messen. Die 51 Hobbyschützen haben 307 Runden geschossen. Am Ende änderte sich das Ergebnis in dem Kampf um den zweiten Platz nahezu minütlich und nach 5 Schießterminen standen folgende Ergebnisse für die Mannschaftswertung fest: „Spannung beim vereinsinternen Pokalschießen in Sümmern“ weiterlesen

Zweite Wettkampfrunde geht komplett an die SSG Sümmern

Nachdem die 2., 3. und 4. Mannschaft ihre Wettkämpfe bereits für sich entscheiden konnten, musste die SGG Sümmern I in ihrem Auswärtswettkampf gegen den BSV Ihmert II antreten.

In Ihmert zu schießen, ist aufgrund der dort vorliegenden Bedingungen immer eine Herausforderung und für eine Überraschung gut. Die Erfahrung aus den letzten Jahren zeigt, dass man dort auch mal schnell auf die Verliererstraße geraten kann.

Nicht so am gestrigen Abend. Den Anfang machte in der 3. Paarung Thorsten, der in der ersten Passe mit 97 Ringen nicht so recht in den Wettkampf fand. Doch er konnte sich steigern. Mit folgenden 2 x 99 Ringen und einem Gesamtergebnis von 295 Ringen entschied er mit 1 Ring Vorsprung den Durchgang für sich und holte den ersten Punkt für Sümmern

Nun mussten Martin und Andreas nachlegen; und sie taten es. Hoch konzentriert gingen beide zu Werke und ließen keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Stand gehen würde. Fehlschüsse? Fehlanzeige! Mit jeweils 300 Ringen erzielten sie das optimale Ergebnis und ließen ihren Gegnerinnen, die 285 und 295 Ringe erzielten, nicht den Hauch einer Chance. So endete der Wettkampf BSV Ihmert II – SSG Sümmern I mit 0 : 3.

Die Wettkampergebnisse der Kreisligen können auf der Seite des Schützenkreises Iserlohn nachgelesen werden.

Gedenken zum Volkstrauertag

Der Kriegstoten und der Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen zu gedenken – zu diesem Anlass kamen zum Volkstrauertag am vergangenen Sonntag in Sümmern Die Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern, der Spielmannszug Sümmern und die Freiwillige Feuerwehr Sümmern zusammen.

Zunächst fand auf dem Friedhof in Sümmern eine Kranzniederlegung an den Soldatengräbern durch eine Abordnung der Schützenbruderschaft statt. Anschließend trafen sich die Schützenbrüder mit dem Spielmannszug bei der Freiwilligen Feuerwehr um gemeinsam zum Ehrenmal zu marschieren. Ratsmitglied und Landtagsabgeordneter Thorsten Schick hielt die Rede zum Gedenken. Für die musikalische Untermalung sorgte der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Maria Magdalena und der Spielmannszug Sümmern.

Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal in Sümmern ging es zum Heimatverein Ostsümmern wo man sich um 11.15 Uhr am Campingplatz versammelte. Von hier aus marschierten die freiwillige Feuerwehr abermals mit einer Abordnung der Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e.V. Sümmern und dem Heimatverein gemeinsam zum Ehrenmal. Für die musikalische Begleitung sorgte hier der Spielmannszug Sümmern. Zur Kranzniederlegung unter dem eisernen Kreuz am Ehrenmal in Ostsümmern hielt der Vorsitzende Karl-Heinz Schröder die Rede zum Gedenken der Opfer. Zu den Bildern

Sümmeraner Schützenjugend blickt in die Zukunft

Erstmalig in 2018 trafen sich die Mitglieder der Schützenjugend, um zu besprechen welche Veranstaltungen für 2019 bereits geplant sind und welche weiteren Aktivitäten seitens der Schützenjugend gewünscht werden.
Da das Führungsteam sind in 2018 verändert hat, stellte das Führungsduo Daniel Häuschen und Yannick Freiburg zunächst noch einmal den mehr als zwanzig Teilnehmern vor. Darunter war auch der amtierende Jungschützenkönig Alexander Luig.
Anschließend wurden die Veranstaltungen vorgestellt und die Wünsche im Teilnehmerkreis diskutiert. Zu den bereits geplanten Veranstaltungen gehören das Kinderkarneval am Rosenmontag 2019 in der Schützenhalle und das Osterfeuer am Ostersonntag. Weiterhin gehören ebenfalls die Teilnahme an den regionalen Schützenfesten, sowie die Teilnahmen am Kreisschützenfest in Hüingsen und dem Bundesschützenfest des Sauerländer Schützenbundes in Medebach dazu.
2019 wird es nach mehrjähriger Pause wieder ein Zeltlager geben. Ebenso stehen ein Besuch in einem Freizeitpark, Kegeln, Kartfahren und auch eine Wanderung im Sauerland auf der Wunschliste der Jungschützen.
Ab 2019 sind regelmäßige Treffen der Jugend am 3. Dienstag im Monat vorsehen, erstes Treffen ist am 15. Januar 2019 ab 18 Uhr im Jugendraum der Schützenhalle Sümmern. Dazu sind alle Mitglieder und alle, die es noch werden wollen, herzlich einladen.
Nachdem alle Themen besprochen waren, schloss Daniel Häuschen die Versammlung und lud alle Teilnehmer noch mit einem kleinen Snack ein.

SSG Sümmern Informiert

Die SSG Sümmern freut sich über zwei Siege in der Kreisliga. Am Montag hat die zweite Mannschaft des SSG die Schützen von Hubertus Menden mit 2:1 auf der heimischen Schießanlage besiegt. Am Dienstag hat die dritte Mannschaft es der zweiten gleich getan und besuchte den BSV Frönsberg um dort mit 2:1 zu siegen.

Am Samstag tritt die SSG Sümmern in Fröndenberg bei den Adlern Hohenheide ab 15:00 Uhr zur Kreismeisterschaft des Schützenkeis Iserlohn an. Geschossen wird dort zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Auch die Mitglieder von der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern können auf dem diesjährigen Pokalschießen wieder Wettkampfluft schnuppern. Das Pokalschießen geht in die Endphase, die letzten zwei Termine stehen an.

Pokalschießen der 4. Termin am Fr. 09/11/2018 um 19:00 – 23:30 Uhr

Pokalschießen das Finale am So. 11/11/2018 um 10:00 – 18:00 Uhr

Neben dem Wettkampf, sorgt unser Bernd wieder für Leib und Wohl.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und einen spannenden Wettkampf.

 

 

Mitgliederversammlung der IV. Kompanie

Sümmern am 03.11.2018 (thf)

Die Mitgliederversammlung wurde von Olaf „Otto“ Drews um 20:10 Uhr eröffnet. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung und dem verlesen des Protokolls der letzten Sitzung, war Punkt 3 der Tagesordnung die Wahl eines neuen Kompaniechefs. Otto gab bekannt, dass er das Amt des Kompaniechefs aus persönlichen und zeitlichen Gründen niederlegen müsse und er es über seine Amtszeit von 4 Jahren sehr gerne und mit vollem Herzblut ausgeführt hat. Er bedankte sich insbesondere bei seiner Frau Maike und seinem Sohn Louis die Ihn tatkräftigt als Kompaniechef der IV. Kompanie unterstützen. Ein weiterer Dank ging an seine engsten Unterstützer Schloggi und Tommes als Schriftführer, sowie an die ganze Kompanie. Unter tosendem Beifall verabschiedete sich Olaf Drews mit einem 50 Liter Fass aus seinem Amt. Er übergab das Wort an den geschäftsführenden Vorstand in Person von Olaf Bauer, der die anstehende Neuwahl leitet.

Olaf Bauer bedankte sich bei Otto für die großartige Zusammenarbeit in den  letzten vier Jahren und fand es großartig, wie Otto damals sein Amt mit den Worten antrat: „Ist keiner da, dann machen wir das halt.“ Olaf fragte Otto nach Vorschlägen zu seinem Nachfolger und Lutz Schröder wurde vorgeschlagen. Die Frage an die IV. Kompanie ob es weitere Vorschläge gäbe wurde verneint. Lutz Schröder wurde einstimmig, bei eigener Enthaltung, zum neuen Kompaniechef der IV Kompanie gewählt und übernahm um 20:33 Uhr sogleich den Vorsitz der Mitgliederversammlung. Er bedankte sich bei der Kompanie für das Ihm entgegengebrachte Vertrauen mit einem weiteren 50 Liter Fass. Ebenfalls richtete sich sein Dank an seine Frau Sara und seine Eltern für die Ihm zugesagte Unterstützung, sowie an Otto für die gute Vorbereitung auf sein neues Amt.

 

Franz-Josef Bomnüter als Ehrenvorstandsmitglied bedankte sich bei Lutz für die Übernahme der Kompanie sowie bei der Familie Schröder und bemerkte, dass der Platz bei Schröders ideal sei für die IV. Kompanie. Er richtete einen weiteren Dank an Olaf Drews der die Kompanie in hervorragender Weise geführt hat und gab zu bedenken, dass dieses in der heutigen Zeit, gerade als Unternehmer nicht selbstverständlich sei.

Lutz Schröder schließt die Versammlung um 20:58 Uhr und eröffnet das Buffet. Er lässt den Film des diesjährigen Schützenfestes vorspielen und freut sich auf ein gemütliches Zusammensein mit der Kompanie.

Mitgliederversammlung der II. Kompanie

Sümmern am 31.10.2018 (thf)

Die Mitglieder der II. Kompanie trafen sich am 31.10.2018 zur Mitgliederversammlung. Nach der Wahl eines neuen Schriftführers, hier übernahm Martin Fiedler das Amt von Michael Hankel, und der Amtsübergabe von Dieter Freiburg an Thomas Fehler, kam als letzter Punkt der Tagesordnung die Wahl des neuen Kompaniechefs an die Reihe. Die Wahl leitete unser Oberst Michael Hilker, der sich zuvor bei Erich Schneidersmann für seine langjährigen Dienste in der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern bedankte. Als Michael Hilker zur öffentlichen Wahl aufforderte, wurde Dirk Jansen einstimmig zum neuen Kompaniechef gewählt.

Nach der Kompanieeinteilung der Schützenbruderschaft im Jahr 1958 haben bis heute 6 Kompaniechefs die II. Kompanie geleitet. Erster Kompaniechef der 2. Kompanie war der Hauptmann Paul Müller 1958 – 1964. Im Jahre 1964 wurde Offizier Josef Hankel zum Nachfolger und Chef der 2. Kompanie bis 1973. Nach einer spannenden Wahl, der sich Alfons Wrede und Franz-Josef Reck stellten, wurde 1973 Alfons Wrede Chef der 2. Kompanie, die er bis März 2006 33 Jahre lang anführte. 2006 wurde Günter Schenkel zum neuen Kompaniechef gewählt, welcher im Jahr 2009 leider verstarb. Mit einer neuen Wahl im Jahr 2010 wurde Erich Schneidersmann Kompaniechef, der zuvor 16 Jahre Abteilungsleiter der Fahne war. Erich Schneidersmann wollte das Amt gerne in jüngere Hände abgeben und stellt sich 2018 deswegen nicht mehr zur Wahl. Seit der Mitgliederversammlung am 31.10.2018 hat nunmehr Dirk Jansen die Führung der II. Kompanie als Kompaniechef übernommen.

Nach der Versammlung wurde der Film aus Erich seinem Königsjahr und der aktuelle Film vom Schützenfest gezeigt. Mit zahllosen Gesprächen an der Theke und sehr guter Laune endete der Abend.